Um euch den Einkauf in unserem Shop so angenehm wie möglich zu gestalten, werden Cookies gesetzt. Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden.
Datenschutz | Google Analytics deaktivieren

DER AUFRECHTE SITZ BEI HOLLANDRÄDERN

Hollandräder zeichnen sich, wenn sie richtig auf dich eingestellt sind, durch ein sehr hohes Maß an Fahrkomfort aus. Dies wird unter anderem dadurch erreicht, dass der Lenker im Verhältnis zum Sattel relativ hoch eingestellt wird. Das Resultat daraus ist, dass du annähernd senkrecht im Sattel sitzt und den Lenker nur festhälst anstatt dich wie bei anderen Rädern darauf abzustützen.

Grundvorraussetzung ist allerdings ein sehr bequemer Sattel, da dein ganzes Körpergewicht auf dem Gesäß lastet. Ein Grund mehr, weshalb wir die Modelle von ACHIELLE immer mit einem sehr gut gefederten BROOKS-Sattel anbieten. Zwei bis drei dicke Federn sind für ein Hollandrad, für den Fahrkomfort und für deinen Rücken sehr wichtige Details, darauf solltest du nicht verzichten!

Das Hollandrad ist - so ausgestattet - geradezu geschaffen für Fahrten in der Stadt und gemütliche Radtouren im Umland!
 

„Zu Unrecht hatte es jahrelang den Ruf eines Oma-Fahrrades, und das bloß, weil es behäbiger daherkommt und seinen Fahrer aufrecht durch die Welt rollen lässt. Im Grunde ist das Hollandrad ein Fortbewegungsmittel für Menschen, die ihrer Umgebung offen und neugierig begegnen. Mit Haltung.“

Welt am Sonntag vom 6. Juli 2008, Das Glück liegt auf der Straße, S. 71
> Lenker und Satteleinstellung
> Lenkerformen
> Rahmenhöhe ermitteln
> zurück zur Übersicht
 
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten