Um euch den Einkauf in unserem Shop so angenehm wie möglich zu gestalten, werden Cookies gesetzt. Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du dich damit einverstanden.
Datenschutz | Google Analytics deaktivieren
RADKUTSCHE
eRAPID

Made in Germany

in ca. 12 Wochen lieferbar


RADKUTSCHE, eRAPID

Das junge Unternehmen Radkutsche aus Mössingen in Baden-Württemberg hat ihr RAPID mit einer Besonderheit konzipiert, die immer noch eine Seltenheit darstellt:  Die Ladefläche ist etwas länger, als bei vielen Lastenrädern und greift das Normformat der Europalette auf.

Viele Kisten und Lagerkisten orientieren sich an einem Raster, das ein teilbares Element einer Europalette ist, ähnlich den DIN-Formaten A5, A4, A3, usw.
Das kann - erst recht, wenn ihr eigene Aufbauten plant - enorm praktisch sein.

Hier entspricht die Länge der Ladefläche der Breite einer Europalette, also 803mm - einer der Hauptgründe, weshalb wir es in unser Sortiment aufgenommen haben. Aus diesem Maß und zahlreichen Befestigungslaschen entsteht ein großer Fundus von Gestaltungsmöglichkeiten für Hobby- und Profihandwerker - da haben die Macher bei Radkutsche 1 + 1 zusammen gezählt.

Der Rahmen

Das Herzstück aus hochwertigem Stahlrohr wird in Tschechien gefertigt, was als Qualitätsmerkmal gesehen werden darf, da hier viele bekannte Qualitätsmarken ihre Stahlrahmen fertigen lassen. Im Vergleich zum brettharten Bullitt-Rahmen aus Aluminium, ist der dauerelastische Stahl für viele ein spürbarer Komfortgewinn und Aluminium ist keinesfalls als „State of the art“ zu sehen - gut konstruierte Stahlrahmen sind immer noch eine interessante Alternative.

Die gemäßigte Sitzposition ist bei weitem nicht so sportlich wie beispielsweise beim Bullitt, erlaubt aber einen verhältnismäßig agilen Fahrstil und das bei einer möglichen Zuladung von bis zu 200kg inkl. Fahrer. Der tiefe Einstieg bringt die oft unterschiedlichen FahrerInnen zusammen - in unserer Modellauswahl fügt sich das Rapid zwischen die polarisierenden Modelle BULLITT und  BAKFIETS.

Der Antrieb
Das RAPID kommt mit einem  Vorderradmotor von eZee in Schwung und unterstützt bis zu 25km/h. Der Getriebemotor ist aus dem Stand durchzugsstark und bringt mit 250 Watt bis zu 70Nm auf die Straße. Generell haben Vorderradmotoren den Vorteil, dass sie den hinteren Antriebsstrang, sprich Kette, Nabe etc. schonen. Besonders beim langen Radstand eines Lastenrades sorgt die Energieverteilung auf beide Räder für einen angenehm Allradantrieb! Das mag nun trivial klingen, aber spätestens im Winter wirst du an diese Zeilen denken…

Die Bedienung ist angenehm simpel und besteht lediglich aus zwei Knöpfen für die Wahl der Unterstützungsstufen. Der Gasdrehgriff bietet eine kraftvolle Anfahrhilfe, die dich an der Ampel immer gut aussehen lässt.

Beim RAPID ist der Akku ein flaches, abschließbares Paket, das unter der Ladefläche verstaut wird. Das hält den Schwerpunkt tief, die Ladefläche frei und den Gesamteindruck rund. Die Kapazität ist wahlweise 10, 15 oder 23Ah - viele kommen mit 15Ah gut durch den (Arbeits-)Tag, je nach Topografie, Zuladung und Fahrweise ergeben 15Ah 40-70km.
Die Lichtanlage ist bei VELOGOLD standardmäßig ein Upgrade: Vorne Lumotec IQ Cyo senso plus und hinten das schicke SECULA Rücklicht am Schutzblech, bzw. Toplight mini, wenn du dich für einen Gepäckträger entscheidest - ein Mehrwert, der sich lohnt und daher immer in unserer Grundausstattung enthalten ist.

Schaltung
Die verschiedenen Schaltoptionen machen vielleicht die Entscheidung nicht leichter, dafür aber die Fahrt.
Zur Wahl stehen die NuVinci N380 Nabenschaltung, durch die stufenlose Bedienung ist sie eine für viele beeindruckende Schaltung und für die meisten auch unser Kauftipp: Über den kompletten Schaltbereich von 380% gibt es keine festen Gänge, so kann man sich seine bevorzugte Trittfrequenz genau einstellen! Ausserdem ist sie durch ihren gekapselten Aufbau nahezu wartungsfrei. Lediglich die Schaltzüge benötigen hin und wieder Aufmerksamkeit, wie bei allen Schaltungen. Die Ansteuerung erfolgt über einen klassischen Drehgriff.

Wer es lieber fest gestuft mag, kann sich auch gerne für die Alfine 8 oder Alfine 11 entscheiden, den beiden Premiumschaltungen aus SHIMANOS Komfort und City Segment. Diese erfreuen sich am Bullitt schon lange großer Beliebtheit. Eine guter Wirkungsgrad und präzises, schnelles Schaltverhalten per Fingerhebel zeichnet beide Schaltungen aus. Der Schaltumfang beträgt 307% bei der A8 und 406% bei der A11. Warum diese Schaltungen? Sie sind fest gestuft, leichter und haben einen etwas höheren Wirkungsgrad als die NuVinci.

Die absolute „Referenzschaltung“ ist sicher die ROHLOFF Speedhub. Mit einem Schaltspektrum von 526% und 14 Gängen gibt es derzeit keine so breit gefächerte Nabenschaltung und auch in Sachen Wirkungsgrad und Haltbarkeit ist sie unerreicht. Für die herausragende Qualität sorgt auch der Umstand, dass die Schaltung komplett in Deutschland entwickelt und gefertigt wird. Lediglich den hohen Preis könnte man ihr zur Last legen, bei einer möglichen Laufleistung von mehreren 100.000 km erscheint er aber garnicht mehr so hoch.

Neben den vier Nabenschaltungen bietet Radkutsche noch eine 10-fach Kettenschaltung aus der SHIMANO Deore Serie an. Diese ist mit Sicherheit die leichteste Schaltung, erfordert durch die offene Bauweise aber am meisten Pflege. Wenn Fan von Kettenschaltungen bist denk dran: Wenn man sich verschaltet ist das auf einem voll beladenen Lastenrad nicht angenehm. Da man Kettenschaltungen nur während der Fahrt schalten kann ist eine vorausschauende Bedienung unerlässlich.

Riemen statt Kette?
Mit der NuVinci und SHIMANO Nabenschaltung habt ihr die Option des Riemenantriebs von GATES. Ein Riemenantrieb hat einen sehr leisen Lauf, ist sauberer weil nicht geschmiert, zugleich aber auch verschleiß- und wartungsarm. 

Bremsen
Serienmäßig ist das RAPID mit TEKTRO Scheibenbremsen ausgestattet. Diese sind bewährt und arbeiten zuverlässig bei allen Wetterlagen. Für etwas mehr Bremsleistung stehen noch die MT5e von MAGURA zur Wahl. Durch vier statt zwei Bremskolben haben diese etwas mehr Biss - deine Wahl, wenn du auf vielen „Abfahrten“ unterwegs, oft grenzwertig beladen, ein Heizer oder alles zusammen bist.

Sonstiges
Weitere Ausstattungsdetails runden das Paket ab. Mit den Big Apple Ballonreifen wird jede Unebenheit der Straße plattgebügelt, die Downhill-Felgen sind für Extrembelastung gemacht und die großen Plattformpedale sorgen für sicheren Stand.

Zusammenfassung
Das RAPID fusst auf einem soliden Konzept und fügt sich durch Alleinstellungsmerkmale gut in unsere Modellpalette ein. Viele Kunden sind Gewerbetreibende oder private Nutzer, die sich eigene Lösungen für die Plattform ausdenken wollen oder die besondere Größe benötigen. Die Ergonomie ist „gemäßigt-sportlich“ und erreicht damit viele Nutzerprofile. Die Qualität ist hoch, die technischen Optionen ergeben ein schlüssiges Konzept.

Die hier begrenzten Auswahloptionen sollen dir die Entscheidung leichter machen. Falls du hier nicht genannte Ausstattungsmerkmale favorisierst, nimm gerne mit uns Kontakt auf!

Rahmen Stahlrohrrahmen, Schwerlastgabel mit oversized Steuerlager
 
Farbe
Radkutschegrün, Sonderfarbe nach RAL zzgl. 145,-

Antrieb 250W Vorderradmotor (Getriebemotor) mit 70Nm
 
Akku
abschließbares Akkupack unter Ladefläche

Akkukapazität
10Ah,15Ah oder 23Ah
Schaltung
ENVIOLO CARGO stufenlose Nabenschaltung    

SHIMANO Alfine 8 oder Alfine 11


ROHLOFF Speedhub 500/14


SHIMANO Deore 10-fach

Bremsen
Scheibenbremsen (TEKTRO oder MAGURA MT5e)
 
Bereifung
SCHWALBE Big Ben plus oder Marathon plus

Zuladung
bis 200kg inkl. Fahrer

Beleuchtung LUMOTEC IQ Cyo Scheinwerfer & SECULA Rücklicht


angeschlossen an den Pedelec Akku
 


 



> Ein Lastenfahrrad als Autoersatz
> Fahren mit dem Lastenrad ist leicht!
> Lastenfahrräder und schwere Lasten
> Leasing
   

RADKUTSCHE

RADKUTSCHE

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten